Kurze Zusammenfassung der Vereinsgeschichte.

Am 22. Oktober 1942 wurde unser Verein im Rest. Wildgüetli in Dübendorf, unter dem damaligen Namen Arbeiten- Sport- Fischerverein Zürich und Umgebung gegründet. Die 21 Gründungsmitglieder wählten Balz Beeler zum Präsidenten.

An der ausserordentlichen Generalversammlung vom 7. September 1945 wurde die selbstständige Sektion Glattal abgesplittet. Grund dafür was das zu schnelle Wachstum des Vereins, damals bereits 123 Mitglieder.

Der lang ersehnte Traum vom eigenen Vereinslokal wurde am 9. Mai 1969 Wirklichkeit. Der Fischerkeller an der Breitensteinstrasse, direkt an der Limmat, wurde eröffnet und besteht bis zum heutigen Tage.

Die Namensänderung von Arbeiter- Sportfischerverein Zürich zu Sportfischerverein- Verein Hard Zürich an der Generalversammlung vom 24. März 1972, unter Otto Brumann beschlossen.

Unter grossem Aufwand wurden in Fronarbeit ab 1972 die Kellerräume erweitert, und die vereinseigene Fischzucht eingebaut. 1974 wurden mit Erfolg die ersten Äschen aufgezogen. Bis heute sind in den 5 Rundtrögen tausende Äschen- und Forellenbrütlinge zu Vorsömmerlingen herangewachsen.

Nach dem Hochwasser im Juni 1999, als der Fischerkeller unter Wasser stand, konnte unser Vereinslokal mit den Renovationsarbeiten gleichzeitig vergrössert werden.

Mit Abschluss des Kücheneinbaus, 2005 sind bis auf weiteres keine baulichen Änderungen mehr vorgesehen.